Deklination

Deklination der Adjektive beschreiben eine Sache, einen Zustand oder eine Tätigkeit näher.
Share it:
Deklination der Adjektive




Gebrauch
→ Adjektive beschreiben eine Sache, einen Zustand oder eine Tätigkeit näher.
→ Adjektive können prädikativ bzw. adverbial gebraucht werden. Beide Gebrauchsformen lassen sich nicht immer
klar voneinander unterscheiden.
 + prädikativer Gebrauch: Die Statue ist sehr alt. Ich finde die Statue schön.
Das Adjektiv steht mit einem Verb (oft: sein, werden, bleiben) und bezieht sich auf das Subjekt oder das Akkusativobjekt.
+ adverbialer Gebrauch: Der Dieb flüchtete schnell durch den Hinterausgang. Er konnte kurz nach der Tat festgenommen werden. Die Polizei hat außergewöhnlich professionell gehandelt.
Das Adjektiv bezieht sich auf das Verb, ein anderes Adjektiv oder ein nicht deklinierbares Wort. Prädikativ bzw.
adverbial verwendete Adjektive werden normalerweise nicht dekliniert.
→ Adjektive können auch attributiv gebraucht werden: Die alte Statue steht im Pergamonmuseum in Berlin.
Attributive Adjektive stehen vor einem Nomen und werden in der Regel dekliniert.
→ Die meisten Adjektive können gesteigert werden. Es gibt drei Steigerungsstufen.
Positiv: Das ist eine alte Statue.
Komparativ: Die Statue ist älter, als die Experten vermuteten.
Superlativ: Sie ist die älteste Statue des Museums.

Adjektivdeklination nach unbestimmtem Artikel
Auch nach: kein, mein, dein, sein, ihr, Ihr, unser, euer


Adjektivdeklination ohne Artikel
Auch nach: andere, einige, etliche, folgende*, mehrere, verschiedene, viele, wenige, zahlreiche


Adjektivdeklination nach bestimmtem Artikel
Auch nach: alle, beide, diese, jene, jede, manche, solche, welch





Share it:

deklination

Post A Comment:

0 comments: