Tempora: Das Futur I und II

Wir verwenden das Futur I zum Berichten über zukünftige Ereignisse, wenn man die Absicht betonen möchte
Share it:
Das Futur I und II


► Gebrauch
Wir verwenden das Futur I
* zum Berichten über zukünftige Ereignisse, wenn man die Absicht betonen möchte
Ich werde Tante Annelies im Krankenhaus besuchen. (Ich verspreche es.)
Werden + V-inf
* zum Beschreiben von erwartetem, zukünftigem Geschehen oder Visionen und Prophezeiungen.
Die Erdbevölkerung wird zunehmen. Im Jahr 2111 werden wir mit Außerirdischen kommunizieren.
* zum Ausdruck einer Vermutung in der Zukunft oder der Gegenwart
Die Ausstellung wird dir gefallen. Paul wird noch im Büro sein.
* Eine Vermutung kann man mithilfe von modalen Adverbien unterstützen bzw. modifizieren,
größere Sicherheit: Die Ausstellung wird dir bestimmt/sicher/sicherlich gefallen.
weniger Sicherheit: Er wird wahrscheinlich/vermutlich noch im Büro sein.
* Wir verwenden das Futur II zum Ausdruck einer Absicht, einer Vermutung, einer Prophezeiung, die zu einem zukünftigen Zeitpunkt abgeschlossen ist. Als Ersatz kann dafür auch das Perfekt verwendet werden, es drückt etwas mehr Sicherheit aus.
Bis morgen werden wir eine Lösung gefunden haben. -► Bis morgen haben wir eine Lösung gefunden.

Werden + Partizip II + haben/sein
Share it:

tempora

Post A Comment:

0 comments: